Elektromobilität in der Werkstatt – ein spannendes Thema
Wer an Elektrofahrzeugen arbeiten will, sollte über die entsprechenden Qualifikationen verfügen. Am 12. + 13.10 wurden 8 Teilnehmer erfolgreich am RBZ-Technik (Schulungsstätte der Kfz-Innung Kiel-Neumünster) geschult. Kurzweilig informierten die Hochvolt-Sachkundigen Guido Frevert, Werner Geppert und Matthias Nienaß über die Themen Sicherheitsbestimmungen, gesetzliche Richtlinien und insbesondere die Technik eines E-Fahrzeugs. Neben der Theorie ist immer auch die Praxis ein wesentliches Element: Messungen am Audi Q5 Hybrid, Unterweisungen am Hyundai IONIQ und Probefahrten (IONIQ und e-up!) sind wichtig, um die Besonderheiten der Elektrofahrzeuge umfassend zu “erfahren”. Alle Teilnehmer zeigten sich zufrieden und glücklich, nicht zuletzt dank des bestandenen Abschlusstests und des damit verbundenen Zertifikats “Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen”.

Ein großer Dank geht an die Firmen “Autohaus Rehder GmbH & Co.KG” und das “Volkswagen-Zentrum-Kiel”, die uns ganz unkompliziert E-Fahrzeuge für diese Schulung zur Verfügung gestellt haben.

Die nächste HV-Schulung ist für das zweite Quartal 2018 in Planung.