In der Berufsvorbereitung werden Jugendliche beschult, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Die Berufsschulpflicht ist nach einem Jahr der Beschulung erfüllt.

Die Berufsvorbereitung gliedert sich in unserem Hause ist in drei Bereiche:

Im RBZ-Technik bieten wir die Bereiche Technik sowie Service und Sicherheit an. Viele Klassen ermöglichen unter anderem den Erwerb des  Ersten Allgemeinbildenden 

Schulabschlusses (ESA, ehemals Hauptschulabschluss). In allen AVSH-Klassen werden ausbildungsrelevante Fähigkeiten vermittelt.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

In diesen Klassen werden geflüchtete Jugendliche beschult, der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf dem Spracherwerb. Ziel ist das Sprachniveau A2, welches den Zugang in AVSH-Klassen ermöglichen kann. Des Weiteren werden Mathematik- und Englischkenntnisse sowie erste fachpraktische Fähigkeiten erworben.

Das Formular für die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

In diesem Bildungsgang werden Schülerinnen und Schüler beschult, die an einer von der Bundesagentur für Arbeit geförderten berufsvorbereitenden Maßnahme teilnehmen, sie erfüllen auf diese Art und Weise ebenso ihre Berufsschulpflicht.

Ansprechpartner
Herr Matthias Ascher
(Abteilungsleiter)
0431 – 16 98 638
matthias.ascher@rbz-technik.de
Herr Lothar Kausch
(Assistent AVSH)
0431 – 16 98 600
Ansprechpartner
Frau Michaela Voß
Dipl.-Sozzialpädagogin
(Schulsozialarbeiterin des RBZ)
0431 – 16 98 692